Forum Wackerfans.de

Normale Version: Unsere Mannschaft Saison 2023/2024
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Aber wie viele „Neustarts“ möchte man bitteschön noch machen?
Nach dem Abstieg aus der zweiten Liga war man froh das Grellner, Arbinger und Co den Verein verlassen
um in der Regionalliga Süd einen Neustart machen zu können.
Nach der knappen Qualifikation für die 3. Liga und dem darauffolgenden Klassenerhalt am grünen Tisch war man froh das Assion den Verein verlässt und man mit Jürgen Press einen Neustart wagen kann.
Es ist mir jetzt zu blöd hier alle Trainer und Funktionäre in dieser Zeit aufzuzählen, aber nach dem Abstieg aus der 3.Liga war man schließlich froh das Hahn weg ist und man jetzt in der 4.Liga einen Neustart wagen kann. Das Chaos herrscht mittlerweile seit 17 Jahren, und mit jedem Jahr rutscht der Verein immer weiter in den Abgrund!
Gauglers Ende war der Anfang vom Absturz. Mit der Rückholaktion von Bommer und Mokthari hat man es noch einmal versucht. Es hat damals leider nicht geklappt. Dann gab's noch einen Versuch in Richtung Liga 3, bei dem man haarscharf an Regensburg scheiterte und das war's mit den Ambitionen. Im Grunde wurde mit Freys Verkündigung der Re-Amateurisierung der Niedergang eingeläutet. An schwachen Trainern hat man zu lange festgehalten (Donkov, Mölzl, Sigurdsson). Starke oder unbequeme Trainer konnte oder wollteman nicht längerfristig halten (Stumpf, Haas, Schellenberg, Wolf) und hat ihnen eben auch keine Perspektive geboten.

Entweder man macht nun den kompletten Turnaround, sprich Investition in einen Kader und einen klaren Plan nach oben. Oder man wird einen weiteren Absturz nicht verhindern und sich hinter Erlbach und Buchbach in der Region abstellen müssen. Und da gibt's dann viele Vereine auf einem Niveau.

Es ist einfach nur ewig schade. Aber wenn der Geldhahn nicht mehr fließt, kannst du halt auch mit dem Umfeld in Burghausen keinen mehr locken. Es war blauäugig hoch drei mit dem dünnen Kader in die Saison zu gehen und zu hoffen, dass nichts passiert. Nun mussan darauf hoffen, dass die Nachwuchsspieler sich zu Leistungsträgern entwickeln oder man auf dem Markt der "Übriggeblieben" noch eine Verstärkung finden kann.

Hoffnung habe ich ehrlichgesagt wenig. Nürnberg 2 hat top ausgebildete junge Spieler, Bayreuth ein paar erfahrene Drittligakicker. Da wäre es schon fast ein Wunder, wenn man punktet. Könnte vielleicht auch eine Chance sein. Aber sie Voraussetzungen sind denkbar schlecht.

Und wenn immer von Neuanfang geredet wird. Dazu brauchst du einen Macher mit Ahnung und Connections. Ich denke da an einen Typen wie Manni Schwabl bei Haching.
(28.09.2023, 19:13)BHaM schrieb: [ -> ]
(28.09.2023, 10:23)Monty schrieb: [ -> ]Fenk kann eigentlich ab heute die Lizenz für die Bayernliga Süd beantragen!!!

Der Verein hat den Absturz doch bewusst in Kauf genommen, bei diesem dünnen Kader, damit musste man echt rechnen. Auch wenn ich den beiden erst einmal gute Besserung und eine starke Rückkehr wünsche, glaube ich nicht, dass Hyseni dadurch nochmal für den SVW aufläuft, da er bei einem Abstieg sicher nicht bleibt. Winklbauer, sollte er wirklich wechseln wollen, sehen wir wohl auch nicht mehr, da er dann im Winter das sinkende Schiff verlassen müsste!
Ich sehe es mal positiv: Wenn man tatsächlich absteigt, ist das die Möglichkeit für den Neustart OHNE Fenk und Huber! Wenn es mit Ach und Krach doch noch reicht, dann darf vor allem Fenk doch weiter sein Unheil treiben. Nur bei einem Abstieg wird der Verein vielleicht mal wach.

In meinem Bekanntenkreis waren wir früher mal einige, die regelmäßig ins Stadion sind oder zumindest über den Lachverein geredet haben, mittlerweile sind es nicht mal mehr eine Handvoll, die das interessiert. Der Verein wurde kaputtgemacht von den derzeit tätigen Personen.

Ich bin mir sicher dass wenn wir absteigen sollten, man an eine Rückkehr gar nicht mal denken braucht. Dazu fehlt es beim SVW einfach viel zu sehr an engagierten, erfahrenen und gut vernetzten Leuten die bei einem Abstieg eine bayernligafähige Truppe zusammenstellen können wie das Schalding schaffte. Genau aus dem Grund war es so unglaublich fahrlässig und überheblich zu glauben, mit dem Kader würde man um die ersten sechs Plätze mitspielen können was ja mal das Saisonziel für 23/24 von Sigurdsson ausgegeben wurde.
Bye the way: Djayo und Cisse. Die waren den Verantwortlichen zu schwach und keiner weiß, ob die immer noch auf der Gehaltsliste stehen.
(28.09.2023, 21:27)Mr.X schrieb: [ -> ]Bye the way: Djayo und Cisse. Die waren den Verantwortlichen zu schwach und keiner weiß, ob die immer noch auf der Gehaltsliste stehen.

Wurde zwar alles diskutiert, aber das mit "zu schwach" ist natürlich eine reine Ausrede. Wer soll das bei dem Kader glauben wo vor allem Djayo letzte Saison zumeist Stammspieler war. In der aktuellen Situation würden beide von Beginn an spielen, so viel steht fest.
Entweder die beiden haben sich was zu Schulden kommen lassen und man wollte das nicht so offen sagen um vielleicht doch noch irgendwie eine kleine Ablöse zu erhalten oder sich haben schlicht keine Lust mehr hier zu spielen. Bei letzterem dürften sie auch keinen Vertrag mehr haben. Ehrlich gesagt glaube ich eher an letztere Theorie aber Fenk und Huber wollen sich nicht die Blöße geben, dass Spieler mit laufenden Verträgen einfach nicht mehr auf dem Trainingsplatz auftauchen.
Was aber dann nicht verständlich ist, dass sie bei keinem anderen Verein spielen, wenn du meinst, dass die Verträge aufgelöst wurden. Zumindest Djayo wäre ja sicher bei einem Regionalligisten untergekommen.
Gerüchteweise stand ja im Raum, dass sie hoch dotierte Verträge hatten und man sie in der Transferperiode loswerden wollte gegen Ablöse. Nachdem sie nirgends spielen, müssten sie diesem Gerücht nach weiter bezahlt werden. In TM.de werden sie als vertragslos geführt.
(29.09.2023, 14:06)Mr.X schrieb: [ -> ]Was aber dann nicht verständlich ist, dass sie bei keinem anderen Verein spielen, wenn du meinst, dass die Verträge aufgelöst wurden. Zumindest Djayo wäre ja sicher bei einem Regionalligisten untergekommen.
Gerüchteweise stand ja im Raum, dass sie hoch dotierte Verträge hatten und man sie in der Transferperiode loswerden wollte gegen Ablöse. Nachdem sie nirgends spielen, müssten sie diesem Gerücht nach weiter bezahlt werden. In TM.de werden sie als vertragslos geführt.

Nun, so überragend war Djayo auch nicht und Cisse war ja sogar Testspieler in Greifswald. Dass man für die beiden Ablöse hätte generieren können, ist natürlich ohnehin eine Lachnummer gewesen.
Letztendlich kann man viel spekulieren. Denke, dass Fenk damals auch viel zu hohe Prämien etc. ausgehandelt hat und man sich die nicht mehr leisten konnte. Dass es für beide nicht für die RL reichen würde, ist auf jeden Fall am unwahrscheinlichsten vor allem wenn man sich den dünnen Kader ansieht.
(05.10.2023, 20:19)DerFotograf schrieb: [ -> ]Neuer Co-Trainer gefunden!

http://www.wacker1930.de/muhamed-mehmedo...o-trainer/

Scheint halt mehr oder weniger der Spezl von Berg zu sein. Ein Freizeittrainer aus St. Radegund, der 2. Klasse und damit absolut letzten Liga Österreichs (die spielen wohlgemerkt gegen Hochburg/Ach oder Tarsdorf) wird halt einer Regionalligamannschaft auch wenig beibringen können bzw. auch wenig ernst genommen werden. Die Zusammenarbeit der Beiden in Ostermiething wird ja besonders hervorgehoben, dass war/ist aber letztendlich 5. bzw. 4. Liga in Österreich.
Für mich wirkt das alles leider mehr und mehr nach Bayernliga. Mit Berg, Mehmedovic, Fenk oder Huber hat man jetzt in verantwortlicher Position keinen, der jemals mehr als 50km im Umkreis gearbeitet hat und demnach absolut keinerlei Kontakte zu irgendwelchen Profivereinen hatte oder überhaupt mit Profifußball was am Hut hatte. Das haben zwar auch andere Amateurvereine in unsere Liga (siehe Buchbach), aber dort sind die Verantwortlichen wenigstens noch langjährige Vereinsmitglieder, gehen also mit deutlich mehr Herzblut an die Sache. Aber bei den Verantwortlichen des SVW fehlt nun wirklich beides komplett.
Hätte man diesen Beitrag als Comedy oder Satire gekennzeichnet hätte ich das ganze ja noch verstanden, aber so habe ich absolut kein Verständnis für diese Entscheidung einen Co Trainer aus der untersten Liga in Österreich zu holen!!! Da hätte man genauso gut auch mich fragen können, ich habe vor 30 Jahren mal in der E Jugend in Burghausen gespielt.
Im schwarzen Bayern ist man ja aus der Politik die Spezl und Amigowirtschaft gewöhnt, aber das man bei der SV Wacker Fussball GmbH dies so offensichtlich betreibt verwundert mich dann doch.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16